Spermex GmbH
deutsch english français español
Home Kontaktformular Anfahrt Impressum Sitemap Login
facebook google+
Spermex GmbH
FLECKVIEH
BRAUNVIEH
HOLSTEIN
WEITERE RASSEN
Information
Kataloge
Downloads
News
Links
TERMINE
Agra Gornja Radgona 2017
26.08.2017
Gornja Radgona / Slowenien
[mehr]

SPACE
12.09.2017
Frankreich - Rennes
[mehr]

The Dairy Show
04.10.2017
Bath & West Showground UK
[mehr]

Sommet de l´élevage
04.10.2017
Frankreich - Clermont-Ferrand
[mehr]

Bundesjungzüchterschau in Baden-Württemberg
18.11.2017
Bad Waldsee
[mehr]
News

16.03.2017

2. RBW Sale Night in Bad Waldsee

Am Samstag, den 11. März fand in der Halle Bad Waldsee die 2. RBW Sale Night statt. Nach dem Debüt in 2015 wurde das Konzept erfolgreich nochmals aufgelegt.


Es standen wieder ab 18 Uhr die Jungzüchter im Mittelpunkt. Bestes Typtier der drei Rassen Fleckvieh, Braunvieh und Holstein, sowie der beste Vorführer je Rasse und gesamt wurden gekürt. Preisrichter war der 20-jährige Lukas Gartner aus Südtirol, der den gesamten Wettbewerb souverän kommentierte und das Publikum zu großem Applaus für Tiere und Vorführer motivierte.


Beim Typtierwettbewerb gewann bei der Rasse Fleckvieh die Hurrican-Tochter vom Betrieb Bertel, Horgenzell. Bei der Rasse Holstein stand die Fever–Tochter aus dem Zuchtbetrieb Mock, Markdorf ganz vorne. Typtier Braunvieh wurde die Paypoly-Tochter Peasi vom Betrieb Ulrich aus Essingen, sie wurde später in der Eliteauktion versteigert.


In den Endausscheidungen um den besten Vorführer je Rasse siegte Vanessa Baier aus Ehingen bei der Rasse Fleckvieh. Bei dem Holstein wurde Stefan Ücker aus Markdorf und beim Braunvieh siegte der erst 14-jährige Simon Zimmermann. Simon konnte sich auch als Gesamtsieger über alle Rassen hinweg durchsetzen.


Gleich im Anschluss ging es bei komplett gefüllten Rängen zur Eliteauktion über bei der, der Auktionator Matthias Schupp die 36 Verkaufstiere an den Mann brachte.


Das Junge Braunviehrind Noemie, mit fünfeinhalb Monaten, erzielte den höchsten Preis an diesem Abend. Sie ist eine Auranto-Tochter, aus Vigor, aus Huway und wurde genomisch sehr hoch getestet. Sie hat interessante Halbbrüder in der Besamung und stammt aus dem Zuchtbetrieb Friedrich Sauter, Bad Wurzach. Mit zusätzlichen Embryonenverträgen wechselte sie den Besitzer für 12.100 € und bleibt in Süddeutschland.


Das zweitteuerste Tier wurde Barcley, eine Kerrigan-Tochter aus Boss, aus Epic vom Zuchtbetrieb Kurt Horn aus Niederstetten. Die Großmutter Barnaby brachte gleich sieben Bullen in die Besamung und machte Barcley neben dem Embryonenvertrag der RBW zu einem lukrativen Fang. Sie blieb für 4.100 € nach Baden-Württemberg.


Das teuerste Tier bei der Rasse Fleckvieh wurde Lexington, die Zaspin-Tochter aus Webal aus Rexon vom Betrieb Bertel, Hasenweiler. Sie wechselte für 3400 € zu einem Zuchtbetrieb nach Bayern.


So wechselten an diesem Abend einige interessante Rinder und Kühe der Rassen Fleckvieh, Braunvieh, Holstein und Jersey die Besitzer. Insgesamt verließen 12 Tiere das Zuchtgebiet der RBW und wurden nach Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Österreich verkauft.

Brown Swiss
Brown Swiss
public
public
elite sale
elite sale
Fleckvieh
Fleckvieh
Holstein
Holstein
[zurück]
SPERMEX GmbH, Ottostraße 26, 85521 Ottobrunn, Deutschland, Tel.: +49 89 665906 - 40, E-Mail: info@spermex.de