Spermex GmbH
deutsch english français español
Home Kontaktformular Anfahrt Impressum Sitemap Login
facebook google+
Spermex GmbH
FLECKVIEH
BRAUNVIEH
HOLSTEIN
WEITERE RASSEN
Information
Kataloge
Downloads
News
Links
TERMINE
6. Jungzüchter Night Show
27.02.2018
Schwabenhalle Wertingen
[mehr]

RBW Schau 2018
10.03.2018
Ilshofen / Arena Hohenlohe
[mehr]

Zuchtwertschätzung - April 2018
04.04.2018
[mehr]

Bullenparade Neustadt a.d. Aisch
01.05.2018
Neustadt a.d. Aisch
[mehr]

Zuchtwertschätzung - August 2018
07.08.2018
[mehr]
News
Braunvieh
Braunvieh

23.11.2017

Nachzuchten auf der Brown Swiss Bundesjungzüchterschau 2017 in Bad Waldsee

Die Braunvieh-Jungzüchter haben wieder einmal hervorragende Arbeit geleistet und mit viel persönlichem Engagement und Motivation eine beeindruckende Bundesjungzüchterschau der Rasse Braunvieh auf die Beine gestellt.


Anlässlich der Schau wurden u.a. auch drei Nachzuchten aktueller Braunvieh-Topvererber der deutschen Braunviehstationen RBW, Memmingen und Greifenberg gezeigt. Neben den schon sehr bekannten und stark eingesetzten Bullen Hidalgo und Verdi konnte bereits eine Gruppe des Bullen Purpro präsentiert werden, der im Dezember erstmals einen Nachkommenzuchtwert erhalten sollte.

Purpro (Rinderunion Baden-Württemberg):


Die Purpro-Gruppe machte den Anfang und konnte die genomischen Zuchtwerte des Bullen  im Exterieur sehr gut bestätigen. Zu berücksichtigen ist, dass die 5 Töchter aus einem aktuell noch begrenzten Pool von Töchtern selektiert wurde. Dennoch wurden die Vererbungstendenzen des Bullen klar sichtbar: Sehr großrahmige, rumpfige Kühe, die noch genügend Brustbreite aufweisen. Die trockenen Sprunggelenke fielen sehr positiv auf. Die Tendenz zum steileren Hinterbein war ebenso deutlich. Die Oberlinie zeigte sich insgesamt bei allen Kühen straff. Die überwiegend hoch aufgehängten Euter zeigten sich korrekt und lang in der Voreuterausbildung. Die Hintereuter waren breit, hätten aber noch etwas höher aufgehängt sein können. Positiv hervorzuheben sind die ideale Strichlänge und –dicke sowie die –platzierung.  Insgesamt eine einheitliche Gruppe an Kühen, gerade wenn man die limitierte Anzahl an bisherigen Purpro-Töchtern bedenkt. Die Vererbungsschwerpunkte des Bullen wurden sehr deutlich. Die sehr kalibrige Katalognummer 109, die Kuh Gigant, nahm auch am Schauwettbewerb teil. Der Bulle Purpro stammt aus dem sehr tiefen L-Kuhstamm der Familie Sauter. Die Kombination Payboy x Huray x Pronto verspricht eine ausgewogene Leistungs- und Exterieurvererbung


Verdi (Alpengenetik):


Die Töchtergruppe des Bullen Verdi beeindruckte vor allem durch ihre enorme Einheitlichkeit: Mittelrahmige Kühe mit exzellenten Übergängen in allen Körperpartien. Die Fundamente waren insgesamt korrekt mit trockenen Sprunggelenken und genügend straffen Fesseln. Die Hinterbeinwinkelung variierte leicht mit Tendenz zu einem steileren Hinterbein. In der Bewegung zeigten sich die Verdi-Töchter im Ring sehr flüssig  und ohne Probleme. Die sehr drüsigen Euter wurden durch ein straffes Zentralband gehalten und waren im Voreuter genügend lang ausgeprägt. Die Hintereuter überraschten mit genügend Breite und Höhe in der Anbindung. Die Striche waren wie auch in der linearen Beschreibung ersichtlich, vorne etwas weiter auseinander gestellt, zeigten aber eine gute Ausprägung und Länge. Insgesamt demonstrierte die Verdi-Nachzuchtgruppe das harmonische Bild von äußerst unkomplizierten Kühen, die sich in vielen Haltungssystemen bewähren können. In der Kuhfamilie von Verdi sind hohe Leistungsbereitschaft und Nutzungsdauer verankert. Auf Grund der gezeigten Gruppe und des Vererbungsmusters des Bullen kann Verdi ausdrücklich auch als idealer Kreuzungspartner in der F1 zu Holsteins empfohlen werden. Verdi ist auch mit gesextem Samen verfügbar!

Hidalgo (Zweckverband II in Greifenberg):


Der Bulle Hidalgo feierte sowohl mit seiner Gruppe als auch mit der überragenden Gesamtchampionkuh Hidalgo-Feuer einen bestechenden Auftritt. Angeführt von der 9-jährigen Hidalgo-Mutter Ulla begeisterten die Hidalgo-Töchter mit ihrer Einheitlichkeit im Rahmen, dem schliffigen Typ bei genügend Breite und vor allem viel Körperlänge. Besonders gefallen konnten auch die sehr breiten und langen Becken, die insgesamt korrekt geneigt waren. Die Hinterbeine waren tendenziell etwas steiler, die Hidalgo-Töchter bewegten sich aber auf einem guten, trockenen Fundament. Die drüsigen, hoch aufgehängten Euter zeigten eine gute Voreuterlänge. Die Hintereuter waren hoch genug aufgehängt, hätten aber gerne noch breiter sein dürfen. Die Striche waren korrekt platziert und ausgeprägt. Im Anschluss an die ohnehin schon erfreuliche Nachzuchtpräsentation wurde der tolle Eindruck durch die Championauswahl der Kuh Feuer abgerundet, die mit ihren Verbindungen in allen Körperteilen beeindruckte  und auch Preisrichter Daniel Gasser begeisterte. Hidalgo führt in seinem Pedigree sehr leistungsbereite und langlebige Kühe und gibt dies auch an seine Töchter weiter, die trotz hoher Milchleistung sehr funktionelle, unkomplizierte Kühe darstellen und sich für unterschiedliche Umweltbedingungen eignen. Hidalgo ist auch mit gesextem Samen verfügbar!

 

 

Frank Stumpenhusen




PURPRO - Nachzucht
PURPRO - Nachzucht
PURPRO - Nachzucht
PURPRO - Nachzucht
PURPRO - Nachzucht
PURPRO - Nachzucht
PURPRO - Nachzucht
PURPRO - Nachzucht
PURPRO - Nachzucht
PURPRO - Nachzucht
VERDI - Nachzucht
VERDI - Nachzucht
VERDI - Nachzucht
VERDI - Nachzucht
VERDI - Nachzucht
VERDI - Nachzucht
VERDI - Nachzucht
VERDI - Nachzucht
HIDALGO - Nachzucht
HIDALGO - Nachzucht
HIDALGO - Nachzucht
HIDALGO - Nachzucht
Grand Champion HIDALGO Feuer
Grand Champion HIDALGO Feuer
HIDALGO - Nachzucht
HIDALGO - Nachzucht
HIDALGO - Nachzucht
HIDALGO - Nachzucht
HIDALGO - Nachzucht
HIDALGO - Nachzucht
HIDALGO - Nachzucht
HIDALGO - Nachzucht
HIDALGO - Nachzucht
HIDALGO - Nachzucht
HIDALGO - Mutter Ulla 70.00kg LL
HIDALGO - Mutter Ulla 70.00kg LL
HIDALGO - Nachzucht
HIDALGO - Nachzucht
[zurück]
SPERMEX GmbH, Ottostraße 26, 85521 Ottobrunn, Deutschland, Tel.: +49 89 665906 - 40, E-Mail: info@spermex.de