Zuchtwertschätzung - Braunvieh

Zuchtwertschätzung - Braunvieh

Braunvieh - Zuchtwertschätzung April 2018

Brown Swiss VIGOR-daughter Noris, dam of Vavigo, Vintor and gramddam of Antonov

Profitieren Sie von einer beeindruckenden Auswahl an Bullen!

Liebe Braunviehzüchter,

die Zuchtwertschätzung vom April 2018 zeigte wieder einmal auf beeindruckende Weise die Stärken des Deutschen Braunviehzuchtprogrammes. Die viel eingesetzten Top-Bullen konnten ihre Zuchtwerte bestätigen und es kamen einige interessante junge Vererber dazu. Wir können also wieder aus einer großen Anzahl Bullen mit unterschiedlichen Merkmalen aus den verschiedensten Blutlinien auswählen.

Der Zuchtfortschritt schreitet rasant fort, so dass die diesmalige Basisanpassung sogar über einem Punkt lag. Für den Gesamtzuchtwert (GZW) betrug sie -1,1 Punkte und für den Milchwert (MW) -1 Punkt.

Vavigo wurde schon mit großen Hoffnungen erwartet, da die ersten Töchter in Milch durch Typ und einwandfreie Euter aufgefallen waren. Vavigo stammt aus der sehr bekannten Bullenmutter Vigor-Noris und bietet dem Züchter das volle Programm: Hohe Milchleistung bei ausgeglichenen Inhaltsstoffen, mittelrahmige Nachzucht mit hervorragendem Fundament und sehr gut angesetzten Eutern. Auch im Bereich Fitness sind die Zuchtwerte sehr ausgeglichen. Die Nachzuchtbewertung der ersten Töchter des Bullen bestätigt seine Zuchtwerte, so dass wir Vavigo für den breiten Einsatz in den unterschiedlichsten Produktionsbedingungen empfehlen können.

Brown Swiss HARRISON-daughter Erison

Harrison ist ein früher Harley-Sohn aus der bekannten R-Kuhfamilie aus dem Stall der Schwayer Hofer GbR. Diese Kuhfamilie spiegelt die typischen Eigenschaften der Rasse Braunvieh wieder: Widerstandsfähigkeit, Anpassungsvermögen und hohen Proteingehalt der Milch. Mutter Rinha ist immer noch im Stall und hat inzwischen 7 Kälber und eine durchschnittliche Milchleistung von 11.216 kg Milch bei 3,70% Eiweiß. Großmutter Rikone wartet mit einer durchschnittlichen Leistung von 10.297 kg Milch bei 3,64% Eiweiß in 9,5 Laktationen auf. Aktuell sind 117 Töchter in Milch und 56 Töchter sind bereits bewertet worden. Sie alle beweisen, dass Harrison ein Allround-Vererber ohne Schwächen ist: Ausgeglichen in der linearen Bewertung, ausreichende Milchmenge mit positiven Proteingehalten und positiven Fitnesswerten. Harrison sollte vorzugsweise auf Kühe eingesetzt werden, da es bei Rindern zu Kalbeschwierigkeiten kommen könnte. Der Vater von Harrison, Harley, kann sich in der Topliste behaupten, produziert zurzeit aber kaum Samen. Wir hoffen, dass er sich bald erholt und demnächst wieder Samen angeboten werden kann.

Neueinsteiger mit den höchsten Zuchtwerten ist der Padua-Sohn Pustertal. Seine Mutter Desiree ist eine robuste Kuh in der 7. Laktation. Die mittelrahmigen Pustertal-Töchter sind leistungsstarke Kühe mit korrektem Fundament. Beachten sollte man bei der Anpaarung allerdings Beckenbreite und Beckenneigung. Die ideale und äußerst seltene Kombination von hohen Leistungszahlen und guten Fitnesswerten, insbesondere in Bezug auf Fruchtbarkeit der Töchter und Zellzahl tröstet darüber hinweg.

Die Töchtergruppen der Bullen Verdi, Purpro und Hidalgo, die letztes Jahr auf der Jungzüchterschau in Bad Waldsee präsentiert wurden, riefen viel positive Resonanz hervor. Alle drei Bullen wurden Verkaufsschlager. Beim Bullen Purpro, einem Payboy-Sohn aus der bekannten L-Kuhfamilie vom Betrieb F. Sauter, kamen viele Töchter dazu. Aktuell hat der Bulle 147 geprüfte Töchter, die seine Zuchtwerte unterstreichen. Purpro-Töchter sind große Kühe mit Milchcharakter, feinem Knochenbau und einer langen Voreuteraufhängung. Dank der hervorragenden Persistenz verteilt sich die hohe Milchleistung auf die ganze Laktation. Verdi verlor leicht an Milchmenge, konnte diesen Verlust aber über höhere Milchfettgehalte ausgleichen. Seine Mutter Pronto-Idro hat bei der Lebensleistung die 100.000 kg Marke überschritten und Verdi-Töchter scheinen dabei in ihre Fußstapfen zu treten. Sie sind funktionale Kühe, die sich an alle Umweltbedingungen und Produktionssysteme anpassen. Samen von Verdi ist auch gesext erhältlich. Auch vom Bullen Hidalgo wurde in den letzten Monaten viel gesexter Samen verkauft. Seine Tochter Feuer, Siegerkuh auf der Schau in Bad Waldsee, zierte viele renommierte Braunviehzucht-Magazine als Cover Girl. Auch Hidalgo stammt aus einer leistungsstarken und langlebigen Kuhfamilie und gibt diese Eigenschaften auch an seine Nachkommen weiter. Darüber hinaus ist er einer der komplettesten Bullen im aktuellen Angebot.

Brown Swiss VIKING Pp-daughter Helene

Mit einem Gesamtzuchtwert von 133 bleibt Husold auf Platz 1 der deutschen Braunviehliste. Seine Töchter zeigten eine deutliche Leistungssteigerung von der ersten zur zweiten Laktation und steigern sich nun auch noch in der dritten Laktation.

Vanpari sichert sich mit seinen hohen Zuchtwerten auch einen Platz in den oberen Rängen der Bullenliste. Er kann als Allround-Vererber mit einem hohen Proteingehalt in der Milch vielfältig eingesetzt werden. Es ist auch noch genügend gesextes Sperma vorhanden. Leider musste Vassli aus dem Angebot genommen werden, da kein Samen mehr vorhanden ist. Sicherlich wird er als Vater von Bullenmüttern zukünftig aber immer noch von sich reden machen.

Vintage konnte trotz der Basisanpassung zwei Punkte beim Gesamtzuchtwert zulegen was hauptsächlich auf die höheren Milchinhaltsstoffe und den Anstieg bei der Töchterfruchtbarkeit zurückzuführen ist, die bis dato seine Schwachpunkte waren. Seine Qualitäten als Allround-Vererber, seine Abstammung Vincent x Jublend und die robuste Kuhfamilie im Hintergrund machen ihn zu einem sehr beliebten Bullen in vielen Ländern der Welt. Samen von Vintage ist auch gesext erhältlich.

Hacker konnte die Anzahl seiner Töchter fast verdoppeln und wartet nun mit 1.519 Töchtern auf. Er bleibt ein perfekter Allround-Vererber, der in alle Produktionssysteme passt. So ist es kein Wunder, dass die Nachfrage nach gesextem Sperma immer noch sehr hoch ist. Außerdem ist er ein guter Befruchter und kann als Kalbinnenbulle eingesetzt werden. Das Vererbungsbild von Puck ist mit hohen Leistungen kombiniert mit außergewöhnlicher Langlebigkeit sehr ähnlich. Diese Eigenschaften sind in der Kuhfamilie fest verankert: seine Mutter Orselia hatte 10 Kälber und seine Großmutter Orkla 11. Puck konnte seinen Gesamtzuchtwert aufgrund des gestiegenen Nutzungsdauer-Zuchtwertes um einen Punkt verbessern.

Braunvieh ZEUS Dinar + son Glarus

Über eine große Anzahl weiterer Töchter konnte Glarus (ein Glenn-Sohn, der auf die bekannten Kühe Zeus-Dinar und Vinozak-Diva zurückgeht) seinen Zuchtwert deutlich steigern. Mittlerweile gibt es in Deutschland, Österreich und der Schweiz 236 Töchter in Milch und sie alle beeindrucken durch ihre gut angesetzten Euter, hervorragendes Fundament und hoher Leistung. Glarus kann als Leichtkalbsbulle für den Einsatz auf Kalbinnen empfohlen werden.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass der für alle Rassen absolut notwendige Zuchtfortschritt natürlich auch beim Deutschen Braunvieh erreicht wird. Das Besondere daran ist aber, dass alle diese Bullen aus erfolgreichen, leistungsstarken und robusten Kuhfamilien stammen. Diese Tatsache ist einzigartig in der Welt und stellt eine gute Werbung für das Deutsche Braunviehzuchtprogramm dar.

Auch die genomische Topliste ist geprägt von einer ausbalancierten Kombination aus Kontinuität und starkem Zuchtfortschritt. Bullen wie Veteran, Amor und Erwin belegen die oberen Plätze der Liste weil ihre Väter her stabil in ihren Zuchtwerten bleiben. Allerdings gibt es auch einige interessante Neueinsteiger. Mit fast 80 neuen Jungstieren pro Jahr können wir im Deutschen Braunviehzuchtprogramm ein breites Spektrum verschiedenster Bullen anbieten, die alle Anforderungen hinsichtlich Leistung, Typ und Fitness erfüllen und dabei vielen verschiedenen Blutlinien entstammen. Insbesondere die jungen genomischen Bullen mit ausgewogenen Allround-Qualitäten ziehen hier die Aufmerksamkeit auf sich. Assay (Anibal x Payssli x Huray) beispielsweise war der in den letzten beiden Jahren am häufigsten eingesetzte genomische Bulle, was gesextes Sperma betrifft. Nun treten seine Söhne Astorio (Muttersvater Huray) und Axoy (Muttersvater Huray) in seine Fußstapfen. Der Topseller der letzten Monate war Antonov (Anibay x Vanpari) trotzt der geringen Samenverfügbarkeit, die nun allerdings besser geworden ist, so dass der Bulle jetzt in vielen Zuchtprogrammen innerhalb und außerhalb Europas eingesetzt werden kann. Weitere Vererber aus der beliebten Allround-Kategorie sind Amor, Easybox (Eaton x Huxoy), Bisto (Biver x Easton), Viori (Vivid x Juleng), der Typ-Spezialist Blower (Blooming x Joel), die zwei Vintage-Söhne Vintor (Muttersvater Vigor) und Vip (Muttersvater Vasir), Verity (Verdi x Payssli) und Cadence-Sohn Cadura (Muttersvater Huxoy). Während in vielen Ländern die Nachfrage nach Huray-Genetik immer noch groß ist, sind wir schon einige Generationen weiter: Hangover ist ein Harrison-Sohn aus der sehr typstarken Kuh Vigor-Faith und beeindruckt mit einem Euterzuchtwert von 132!

Brown Swiss Forteas - dam of BISTO and Grandchampion at the RBW Brown Swiss Show

Die schauerfahrene Bisto-Tochter Forteas vereint alle Stärken und alle Vorteile unseres Zuchtprogrammes. Auf der RBW-Schau im März 2018 wurde sie nicht nur Braunvieh-Siegerin, sie ist auch noch eine äußerst erfolgreiche Bullenmutter. Leistung, Typ und Funktionalität in Perfektion!

Es sollen noch weitere attraktive neue genomische Bullen aus der Topliste Erwähnung finden: Hochdorf, bester Huvi-Sohn mit Muttersvater Hupoly, Firestar (Fireplay x Verdi), Valerian (Vassli x Juleng), Hallodri mit einem hinsichtlich Leistung vielversprechenden Pedigree (Harley x Vasir), Juville mit einer seltenen Linienführung (Jucator x Verdi) und Bloomwig mit einer idealen Kombination aus Typ (Blooming) und Leistung (Volvo).

Hornlose Genetik wird weltweit immer beliebter. Mit Viper Pp konnten wir 2016 erstmals einen sehr ausgeglichenen hornlosen Bullen anbieten. Nun führen seine Söhne die Listen von hornlosen Vererbern in Europa an. Vipro Pp aus der leistungsstarken Pronto-Tochter Mausi zeichnet sich durch seinen hervorragenden Exterieurzuchtwert aus und war der am häufigsten genutzte hornlose Bulle im letzten halben Jahr. Mit Vipster Pp können wir einen weiteren top Viper Pp-Sohn anbieten der sogar den Gesamtzuchtwert seines Halbbruders noch übertrifft (128).

Weitere aktuelle Informationen finden Sie auf unserer neu gestalteten Webseite www.spermex.de

Ihr Spermex Team