Angus

Herde Lang Rodenbach 3.jpg

Sortierung

Name HB Nummer Vater Mutters-Vater geb. besonderes Merkmal
Name HB Nummer Vater Mutters-Vater geb. besonderes Merkmal
Angus
ARTUS 10/204726 Ascot Cowboy 2018 Schwarz mit Rotfaktor
BARRON 10/204676 Boyfriend Princ Red 2018 Australische Genetik, Unkomplizierte Kalbungen, Enorm typvoll
CODE RED 10/204339 Cody Prilo 2010
DREAMTIME 10/204601 Dateline Heribert 2016 Rahmen, Masteigenschaften, Hoher RZF
ESCO 10/204338 Elano DANIEL 2010 Rotfaktor
FIETE 10/204588 Franko Yankee K 2016 Typstärke, Hohe Tageszunahmen, Rein- und Kreuzungszucht
GOLDSTAR 10/204010 Game-Red Pilot 2005
HAPPY BOY 10/204680 Raff Hercules H411 ML Net Worth 1100 E 2018 Abstammung, Rassetyp, Produktion
KERUBINIO K 10/204559 REA Kombi R Nick B995 2015 Leistungspotenzial
RED BERRY 10/204681 2018 Kanadische Genetik, Exterieur, Fleischansatz
TOP GUN 10/204374 Tiger DALE CASINO 2011 Canadian Aberdeen Angus Genetic
TURN ON 10/204618 TIME ON B7 NET WORTH Beste amerikanische/österreichische Genetik, Leichte Geburten, Macht problemlose Kühe
VG DYNASTY 10/204296 VG DYNAMIT ET DUKE 2006 Schaubulle, Färsenbulle, Für längere Ausmast zur Erzeugung schwerer Schlachtkörper
VG DYNTO 10/204297 VG Dynasty Rito 9M9 2009 Top AA-Genetik NZ USA DK DE, Sehr kompletter langer Typ, Alle Teilzuchtwerte Fleisch positiv
WK DANILO 10/204302 DAN G002 HALLOWEEN 2009
ZENSUS 10/204671 Red Zeus Bodaclous 2017

Über die Rasse

Das Angus-Rind stammt ursprünglich aus dem Nordosten Schottlands.

Farbe:

Die Angus-Rinder sind einfarbig schwarz oder rot gefärbt.

Hornstatus:

Die Tiere sind genetisch hornlos.

Körperbau:

Die Angus-Rinder gehören unter den Fleischrassen zu den mittelrahmigen Typen. Sie zeigen einen langgestreckten Körper mit tiefer Rippe. Schulter und Rücken sind breit angelegt und gut bemuskelt. Das Becken ist lang, breit und leicht geneigt und bietet beste Voraussetzungen für eine leichte Abkalbung. Die Ausformung der Keulenbemuskelung ist tief und breit mit guter Ausprägung der Innenkeule. Charakteristisch für die Angus-Rinder sind der leichte, kurze Kopf, der feine Knochenbau, die sehr korrekten Gliedmaßen und die kurzen, festen Klauen. Fest ansitzende, mit kurzen, gut für das Saugen geeigneten Strichen versehene Euter ermöglichen eine lange Nutzungsdauer der Kühe.

Produktionseigenschaften:

Durch ihren ruhigen Charakter wird der Umgang mit den Tieren sehr erleichtert. Mit ihrer tiefen Rippe und Rumpfigkeit erlangen sie eine herausragende Weideeignung, die weltweit an der Rasse Angus geschätzt wird. Auch auf schlechten Weidestandorten bringen die Tiere noch hohe Marktleistungen. Durch die Frühreife der Angus-Rinder eignet sich die Rasse hervorragend für die erste Belegung mit 15 Monaten; die erste Abkalbung erfolgt problemlos mit 2 Jahren und die Tiere erreichen nach dem 3. Kalb ihr Endgewicht. Die gute Milchleistung der Kühe ermöglicht eine lange Säugeperiode von über 9 Monaten mit sehr guten Absetzgewichten der Kälber. Das überdurchschnittliche Aufnahmevermögen für Grobfutter, die einfache Handhabung und die guten Leistungen der Tiere begünstigen die hohe Wirtschaftlichkeit der Rasse Angus. Bei guter Ausprägung der wertvollen Teilstücke am Schlachtkörper zeigen die Tiere eine deutliche genetische Überlegenheit bei den Merkmalen Zartheit und Marmorierung des Fleisches.

 

Bullen

Kühe

Kreuzbeinhöhe, cm

ca. 146

ca. 136

Gewicht, kg

ca. 1.100

ca. 700

 

Fiete_204588.jpg