Shorthorn

Sortierung

Name HB Nummer Vater Mutters-Vater geb. besonderes Merkmal
Name HB Nummer Vater Mutters-Vater geb. besonderes Merkmal
Shorthorn
EDEKA INGO P 10/204018 Glen Hollow Player 7D P Glenhollow 747 9Z 1999 interessante Abstammung hornlos Gebrauchskreuzungen und Reinzucht

Über die Rasse

Das Shorthorn-Rind stammt ursprünglich aus England, genauer gesagt aus der Gegend zwischen Durham und York. Im 19. Jahrhundert wurde das Shorthorn in viele Rinderrassen Europas eingekreuzt. In Deutschland entstand in Schleswig-Holstein ebenfalls ein kleines Zuchtgebiet, in dem sich das Deutsche Shorthorn bis heute erhalten hat.

Farbe:

Das Shorthorn-Rind gibt es in den Farbvarianten Rot, Weiß, Rotschimmelfarben und Rotweiß gefleckt. Das Flotzmaul ist fleischfarben.

Hornstatus:

Die Tiere können kurze Hörner haben; heute ist der überwiegende Teil der Population jedoch genetisch hornlos.

Körperbau:

Die mittel- bis großrahmigen Tiere haben einen kurzen Kopf, einen langen und kastenförmigen Körper, korrekte, trockene Gliedmaßen und feste Klauen. Sie verfügen über eine gute Bemuskelung an Schulter, Rücken, Lende, Becken und Keule.

Produktionseigenschaften:

Die Shorthorn-Rinder versprechen leichte Geburten und vitale Kälber. Die robusten Tiere verfügen über eine gute Raufutteraufnahme. Sie sind frühreif, haben eine hohe Ausschlachtung und das Fleisch ist besonders marmoriert.

 

Bullen

Kühe

Kreuzbeinhöhe, cm

ca. 155

ca. 140

Gewicht, kg

ca. 1.100

ca. 630

 

Shorthorn Creaga Java - JCJ July 14.jpg