Braunvieh und Fleckvieh in Peru

28
Jun
2018

Besuch bei peruanischen Rinderzüchtern

Feria Nacional, Cutervo

Brown Swiss in Peru

Gemeinsam mit dem peruanischen Vertreter vor Ort, Clímaco Cardenas, hat die Firma SPERMEX mehrere Informationsveranstaltungen zu den Rassen Braunvieh und Fleckvieh in Peru durchgeführt. Neben Vortragsveranstaltungen in den Städten Ayacucho und Cajamarca, in die auch die dortigen Provinzregierungen und Universitäten einbezogen waren, fand auf dem Betrieb „Establo el Paraiso“ bei Huancayo ein Braunvieh-Feldtag statt.

Braunvieh-Feldtag

Im Mantaro-Tal bewirtschaftet Familie Lapel auf 3.300m Höhe einen bemerkenswerten Braunvieh-Zuchtbetrieb mit 147 Tieren. Die Milch der 52 Milchkühe wird direkt auf dem Betrieb zu Eis verarbeitet, das bis zur peruanischen Hauptstadt Lima vermarktet wird. Überschüssige Milch wird derzeit an die einzige große Molkerei Perus, Gloria, verkauft. Um dem niedrigen Milchauszahlungspreis zu entgehen, steigt Familie Lapel ab Herbst in die Käse-Produktion ein. Auf dem Feldtag berichteten Vertreter der Firma SPERMEX über die Rasse Braunvieh und Herr Dr. Georg Röhrmoser von der ASR erklärte das deutsche System der Linearen Bewertung von Braunviehtieren anhand von drei ausgewählten Kühen verschiedenen Alters. Zudem wurden die ersten HACKER und VANPARI-Nachkommen ausgestellt, vitale Kälber, die Hoffnungen auf hervorragende Milchproduktion wecken. Familie Lapel hatte extra für die deutschen Gäste eine peruanische Tanzgruppe eingeladen, die traditionelle Tänze aus der Region vorstellte. Zudem sorgte sie für eine hervorragende Bewirtung aller Besucher des Feldtages.

Feria Nacional Cutervo, Campeona

Nationale Fleckviehschau

Höhepunkt der Reise war die 3. Nationale Fleckviehschau in Cutervo. 200 Fleckviehtiere aus der gesamten Region und den angrenzenden Gebieten traten gegeneinander an - Kälber, Jungrinder, Kühe und Bullen. Dr. Georg Röhrmoser von der ASR hatte die ehrenvolle Aufgabe, die Tiere zu reihen und die Siegertiere auszuwählen.

Das Interesse von Seiten der peruanischen Bauern an den Veranstaltungen war enorm groß. Aufgrund der guten Anpassungsfähigkeit und der Leistungsbereitschaft ist deutsche Braunvieh- und Fleckviehgenetik in Peru sehr gefragt.

Wir danken unserem Vertreter in Peru, Clímaco Cardenas für die hervorragende Organisation des Programmes und den Vertretern der Provinzregierungen und Universitäten in Ayacucho, Cajamarca und Cutervo für Ihren großen Einsatz. Besonderer Dank geht an Freddy Lapel und seine Ehefrau vom Establo el Paraiso für die Bereitstellung ihres Betriebes für den Feldtag und die hervorragende Bewirtung. Allen Züchtern, die ihre Tiere auf der Fleckviehschau in Cutervo ausgestellt haben möchten wir nochmals ganz herzlich zu ihren Tieren gratulieren und Glück in Haus Hof und Stall wünschen.