Bullenparade Besamungsverein Nordschwaben

06
Jun
2018

Bullenparade Besamungsverein Nordschwaben

Fleckvieh Bullenparade Besamungsverein Nordschwaben 3.Juni 2018

Fleckviehbullen im Ring! Am ersten Juniwochenende lud der Besamungsverein Nordschwaben nun zum mittlerweile neunten Mal zur Bullenparade auf dem Stationsgelände in Höchstädt an der Donau ein. Die Besucher erwartete bei strahlendem Sonnenschein top Fleckviehgenetik. Hier bietet sich den Besuchern immer die perfekte Gelegenheit aktuelle top Vererber und genomische Fleckviehbullen im Schauring zu begutachten und sich so einen Eindruck über die Qualitäten der Bullen aus Höchstädt live vor Ort zu verschaffen.

Stationsleiter Dr. Frank Bosselmann präsentierte den annähernd 1.300 Gästen aus dem In- und Ausland 44 Bullen von den ganz jungen genomischen Fleckviehbullen, deren Einsatz frühestens im August zu erwarten ist bis hin zu Everest – der mit 8 Jahren nun der dienstälteste Fleckviehbulle an Station ist.

Eröffnet wurde die Parade von einem Exoten, dem Wagyubullen ITOMAYBE. Gefolgt von den homozygot hornlosen Fleckvieh Fleisch Vererbern LEGOLAS PP (Larius PP x Egon PP), HECTOR PP (Hallas PP x Bruno Pp) und ZEDER PP (Zambia x Apostle)

Hornlose Fleckvieh Genetik

Vorneweg folgte dann gleich die Garde der natürlichen hornlosen Mahango Söhne an Station. Angeführt von schönen sehr dunkel gedeckten MAGNET Pp (Mahango Pp x Vlax) aus einer langlebigen Kuhfamilie, gefolgt von MATATA Pp (MV Manigo) der ein sehr ausgeglichenes Vererbungsprofil bietet und schließlich Maffay Pp, der mit Williams auf der mütterlichen Seite einen Höchstädter Fleckviehbullen im Pedigree hat und aus einer exterieur- sowie langlebigen Kuhfamilie stammt. Die Halbbrüder MUFASA PP und HAKUNA Pp stammen aus einer Irola PS Tochter und bieten eine gute Alternative im Hornlossegment. Mit MINERAL Pp wurde auch ein hornloser Mint-Sohn gezeigt, der hohe Milchmenge in Kombination mit sehr guten Eutern verspricht.

Genomische Fleckvieh Bullen

Auch hier wurde eine breite Palette an Stieren präsentiert unter anderem mit ZAZU (Zepter x Humpert), MORI (Monumental x Reumut) und HERZPOCHEN (Herzschlag x Vanadin) die besten drei Bullen nach GZW an der Station.

Hervorragende entwickelt haben sich DREAM (Dax x Everest) sowie auch IMPERATIV (Impression x Wille) und HUGOBOSS (Hutera x Wille). Alles Bullen, die national wie auch international stark nachgefragt wurden und werden. Imperativ ist ein Ausnahmebulle an der Station, der zudem als leichtkalbig breit eingesetzt werden kann. Aufgrund seines ausgeglichen Vererbungsprofils mit hohen Inhaltsstoffen, top Exterieur und sehr leichten Kalbungen ist er ein gefragter Fleckviehbulle.

HUTERA Söhne und Enkel

Neben HUGOBOSS und HERZPOCHEN den Hutera Enkeln wurde mit Spannung auch HOLLYWOOD der neueste Zugang in dieser Kategorie an der Station erwartet. Hollywood ist ein später Hutera-Sohn, aber die aktuelle N°1 der Halbgeschwistergruppe. Er verspricht der eine enorme Milchmengenvererbung von fast +1600kg Milch in Kombination mit sehr gutem Fleischwert bietet. Hingegen haben von Humana (Mv: Wal) bereit die ersten Töchter gekalbt die sich vielversprechend zeigen, so dass er im August mit ersten Zuchtwerten erwartet wird. 

Die Informationen zu den weiteren gezeigeten Bullen finden Sie unten als DOWNLOAD!

Geprüfte Fleckvieh Bullen aus Höchstädt

Sehr gutes Exterieur und Leistung bringen PAZIFIK (Passion x Huascaran) ein schöner dunkelgedeckter Bulle aus der Kuhfamilie von Eutervererber Inhof sowie VOCADO (Vulcano x Romtell), der exterieurstarke Kalbinnenbulle wie auch Allroundvererber WALDFUCHS (Waldbrand x Rau), der mit seinem Seitenbild beeindruckte. Für Kalbinnen eignet sich MURILLO Pp (Mungo Pp x Vanstein) der zudem hervorragendem Milchmengenvererbung und Fundamente bietet, sowie VIERA (Reumut x Manitoba). ZOMBIE (Zauber x Rumgo) beeindruckte im Ring und ist als leichtkalbiger Allrounder mit sehr gutem Exterieur und sehr guten Fitnessmerkmalen breit einsetzbar.

Den Abschluss in diesem Jahr bildete das Quartett um den zuchtwertstärksten Wyoming Sohn WEYDEN (MV: Gebalot), WATT (Willenberg x Rau), WISCONA (Wille x Ruap) sowie EVEREST (Ermut x Winnipeg). Der Star an diesem Tag war für viele wieder Ermut-Sohn EVEREST 10/179900, allerdings verweigerte er in diesem Jahr die lautstarke Begrüßung des Publikums. Mit aktuell +1074kg Milch ist er der Garant für hohe Milchleistungen, leichte Kalbungen in Kombination mit sehr guter Fundamentvererbung und daher national sowie international ein gefragter Bulle. In den

Gratulation der Besamungsstation Höchstädt zu dieser Veranstaltung und zu der hervorragenden Qualität der gezeigten Fleckviehbullen. Ein herzliches Dankeschön auch an alle Beteiligten und Mitarbeiter der Station, die zum Gelingen der Bullenparade beigetragen haben.

 

weitere Bilder finden Sie hier:

SPERMEX Fotoalbum – Fleckvieh Bullenparade Höchstädt

Fleckvieh Bullenparade - Fotoalbum BV Nordschwaben

 

K.Thoma