Everest - Bulle des Monats

15
Jan
2020

Everest - Eine Fleckvieh Legende

Everest

Everest

ERMUT x WINNIPEG x HIPPO

Eine wahre Fleckvieh-Legende: Everest ist im November 2019 im Alter von 9 Jahren abgegangen.

Everest war einer der ersten „Stars“ des genomischen Zeitalters und erregte großes Aufsehen, als er im Januar 2012 für 80.000€ vom Besamungsverein Nordschwaben angekauft wurde. Der Ermut-Sohn aus der enorm leistungsstarken und langlebigen Winnipeg-Tochter Linwin vom Betrieb Eberlein/Flachlandern überzeugte mit hohen genomischen Zuchtwerten und der seltenen „EGEL“-Vaterlinie. Bereits als genomischer Jungvererber war er sehr gefragt und konnte die hohen Erwartungen auch als Nachkommen geprüfter Vererber voll erfüllen. Seine Töchter konnten damals wie heute mit enorm langen Eutern und korrekten Fundamenten überzeugen, wie die Nachzuchtgruppe in Wertingen 2015 eindrucksvoll bewiesen hat.

 

Zwei Everest-Jungrinder auf der Agroexpo in Kolumbien

Auch international wurde Everest stark eingesetzt, ob in Österreich, Italien, Türkei, Osteuropa oder Südamerika. Besonders erfolgreich waren einige seiner Töchter auf der Agroexpo 2019 in Kolumbien.

Doch nicht nur als Kuhvater, sondern auch als Bullenvater und Muttersvater hat er seine Spuren in der Zucht hinterlassen wie sonst nur wenige. Bei uns im Angebot finden Sie bereits seine Söhne (z.B. Ever und Evergo), Enkel (z.B. Edelstein) und Urenkel (z.B. Emerald). Aber auch er selbst bleibt aufgrund eines soliden Spermavorrats weiterhin im Angebot.