Pinzgauer

01-12-2017 Panorama Pinzgauer MOCK-REKORD 02 ©.jpg

Sortierung

Name Vater geb. GZW MW Tö. Milch-kg Fett-% Eiw.-% FW FIT Kp ZZ MBK R B Fu E
LUXUS Luchs 2011 100 97 57 +76 -0,18 -0,07 96 106 106 93 98
MOCK MAJOR 2016 0 113 107 101 102
REKORD RAMORAT 2016 0 93 99 113 100
FENDRICH FALL 2017 0 106 110 99
GERMANUS Gerwin 2019 0 100 100 106
GRAL GERWIN 2017 0 94 100 111
KELTE Kandis 2012 0 116 85 105
RAUSCH Raureif 2018 0 96

Über die Rasse

Die Rasse Pinzgauer ist österreichisch-bayerischer Herkunft und trägt ihren Namen nach dem österreichischen Pinzgau.

Farbe:

Das Pinzgauer-Rind hat eine kastanienbraune Färbung mit charakteristischer Rücken- und Bauchblesse sowie überwiegend durchgehend weißen Streifen am Unterschenkel und Unterarm. Das Flotzmaul ist unpigmentiert. Außerdem zeigen sie eine deutliche kastanienbraune Färbung an den Beinen bis mindestens zum Sprung- bzw. Fesselgelenk. Der Schwanz der Tiere ist weiß. Als Besonderheit gibt es auch eine schwarz-weiße Variante.

Hornstatus:

Pinzgauer gibt es sowohl gehörnt als auch genetisch hornlos. Die wachsgelben Hörner haben schwarze Spitzen.

Körperbau:

Die mittel- bis großrahmigen Rinder haben einen langen und tiefen Rumpf voller Bemuskelung. Sie stehen auf einem mittelstarken, korrekten Fundament mit dunklen, harten Klauen.

Produktionseigenschaften:

Das Pinzgauer-Rind ist robust und anpassungsfähig. Als besondere Eigenschaften sind die ausgezeichneten Fundamente, die Leichtkalbigkeit, die hervorragende Fleischqualität und das ruhige Temperament der Tiere hervorzuheben. Pinzgauer werden vor allem als Fleischrinder in der Mutterkuhhaltung gezüchtet.

 

Bullen

Kühe

Kreuzbeinhöhe, cm

ca. 150

ca. 140

Gewicht, kg

ca. 1.100

ca. 700

 

 

Meteor_401365.jpg