Rotbuntes Niederungsrind (DN)

DSC_1686.JPG

Sortierung

Name HB Nummer Vater Mutters-Vater geb. besonderes Merkmal
Name HB Nummer Vater Mutters-Vater geb. besonderes Merkmal
Rotbuntes Niederungsrind
BARTOK DN 10/599472 Bester Matthijs 2010 Fett und Eiweiß Fundamente DN-Typ
DAMIAN DN 10/599429 Duisenberg Guido 2007 Eiweißpower RZ-Robot Eutergesundheit
DON DN 10/588022 Donald Marathon DN 2012 Hintereuter Nutzungsdauer Fruchtbarkeit
FLENS DN 10/586351 Flavio Baltimore 2018
MAXIME DN 10/597711 Marnuel DN Silo 2005 Eutergesundheit Blutführung Eiweiß
MINKENHOF 10/599439 Matthijs Manuel 2008 Eiweißpower Fundamente Färsenbulle
OLPE DN 10/588665 Oskur Matthijs 2013 Leistungsbereitschaft Fruchtbarkeit Beckenlage
RIKUS DN 10/588027 Rik Rudolf DN 2013 Fundamente Euter Milchinhaltsstoffe
ROEST DN 10/599499 Rudass Bas 2011 Fett und Eiweiß Mastleistung Exterieur

Über die Rasse

Bis in das Jahr 1887 ist in Deutschland die Herdbuchzucht von rotbunten Kühen zurückverfolgbar. Aufgrund des immer stärker werdenden Red Holstein-Einflusses in der deutschen Rotbunt-Population wurde 1992 eine getrennte Zucht- und Herdbuchführung etabliert. Dies schuf die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche züchterische Erhaltung und Bearbeitung der rassetypischen Doppelnutzungseigenschaften.

Farbe:

Das Rotbunte Niederungsrind (DN) ist rotweiß, wobei das Rot nach Möglichkeit überwiegen soll. Die Gliedmaßen, der Bauch und das Euter sind in der Regel weiß. Der Kopf ist rot, wobei an der Stirn häufig ein weißes Abzeichen zu sehen ist.

Hornstatus:

Die Tiere sind von Natur aus behornt.

Körperbau:

Die mittelrahmigen Tiere haben sehr gute Fundamente und Qualitätseuter, die eine hohe Produktivität bei einer langen Nutzungsdauer garantieren.

Produktionseigenschaften:

Diese Rasse zeichnet sich besonders durch Robustheit und eine hervorragende Mast- und Anpassungsfähigkeit in allen Haltungsformen aus. Die Tiere werden als Rotbunte der Zuchtrichtung Doppelnutzung bezeichnet, weil sie besser mastfähig sind als die Holstein-Rinder. Die Milchleistung liegt jedoch um ca. 1.000 kg unter der der Holstein-Rinder. Es werden Leistungen von 7.000 kg Milch mit etwa 4,0 % Fett und 3,6 % Eiweiß auf wirtschaftseigener Futtergrundlage erzielt. Abweichende Milchleistungen können durch höhere Mastleistungen kompensiert werden, denn es können Tageszunahmen von 1.300 g erreicht werden. Die Schlachtkörper sind gut mit bester Schlachtausbeute und hervorragender Fleischqualität.

 

Bullen

Kühe

Widerristhöhe, cm

137 - 143

130 - 138

Gewicht, kg

1.000

600 - 650

 

DN orginal_Salat_(Raxo_DN)_DE0121622369.jpg